American Bulldog Erscheinungsbild und Wesen nach UKC Standards

    • American Bulldog Erscheinungsbild und Wesen nach UKC Standards

      American Bulldog

      GESCHICHTE

      Bulldogs in England waren ursprünglich Arbeitshunde zum hüten der Rinder und bewachen des eigenen Grund und Bodens. Die Stärke und Kraft der Rasse, der Mut und der vertraute Umang mit Vieh, führte zu seiner Popularität im Bullenbeißen. Als dieser Sport in England verboten wurde, verschwand das ursprüngliche Erscheinungsbild des Bulldog aus Großbritannien und wurde durch den kürzeren, gedrungener und weniger sportlichen Hund ersetzt, den wir jetzt als die englische Bulldogge kennen.

      Der ursprüngliche Bulldog, wurde jedoch von Einwanderern der Arbeiterschicht erhalten, die ihre Arbeitshunde mit aus England in den amerikanischen Süden gebracht haben. Kleinbauern und kleinere Viehzüchter verwendet diesen Allround-Arbeitshund für viele Aufgaben. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs jedoch, war diese Rasse fast ausgestorben. John D. Johnson, ein zurückgekehrter Kriegsveteran, beschloss diese Rasse wiederzubeleben. Zusammen mit Alan Scott und einigen anderen Züchtern begann Johnson behutsam mit der Zucht und sorgte für die Erhaltung der Rasse, immer mit der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit im Augenmerk.

      Aufgrund der vielen verschiedenen Aufgaben die dieser Hund verrichten konnte, entwickelten sich mehrere unterschiedliche Linien, die jeweils für bestimmte Arbeiten bevorzugt wurden. Die bekanntesten Linien werden in der Regel als die Johnson und Scott Typen bezeichnet.

      Die Johnson Hunde, auch als "Bully" bekannt, sind massiger im Körper, schwerer in den Knochen, mit größeren Köpfen, einen ausgeprägteren und höheren Stop, eine kürzere Schnauze und einen ausgeprägten Vorbiss. Sie haben in der Regel auch mehr Muskelmasse.

      Die Scott Hunde, allgemein als "Standard" bekannt, sind eher im Leistungs-Stil, athletischer Hund, schlankeres Aussehen als die Bully Hunde, mit leichteren Knochen, längerer Schnauze, moderater Stop und weniger Vorbiss.

      Bis heute jedoch wurden viele American Bulldogs durch mehr als eine der beiden ursprünglichen Linien gekreuzt und sind in den Typen Hybriden, mit Charakteristiken aus mehr, als nur der ursprünglichen Linie.
      Der moderne American Bulldog dient weiterhin als Allzweckarbeitshund; furchtloser und zuverlässiger Wachhund; und als treuer Begleiter der Familie.
      Der American Bulldog wurde am 1. Januar 1999 vom United Kennel Club anerkannt.

      GESAMTERSCHEINUNG
      Der American Bulldog ist ein kraftvoller, athletischer kurzhaariger Hund, stark bemuskelt und solidem Knochenbau. Der Körper ist nur etwas länger als hoch. Der Kopf ist groß und breit, mit einer breiten Schnauze. Die Ohren sind klein bis mittelgroß, hoch angesetzt, und dürfen hängen, halb-stehend(semi-prick), nach hinten hängend/abgeknickt(Rose) oder kupiert (cropped). Der Schwanz kann kupiert oder natürlich sein. Der American Bulldog ist einfarbig, weiß mit farbigen Flecken und gestromt. Die Geschlechter in dieser Rasse sind gut zu erkennen, Rüden sind der Regel größer und muskulöser als Hündinen. Ehrbare Narben die aus der Feldarbeit resultieren werden nicht bestraft. Der American Bulldog sollte als Arbeitshund bewertet werden, und Übertreibungen oder Fehler sollten in dem Verhältnis bestraft werden, wie sehr diese die Fähigkeiten des Tieres zu arbeiten beeinträchtigen.

      CHARAKTER & WESEN

      ....in Arbeit

      Quelle ukcdogs.com Übersetzung by @Joe